+++ Wimpernverlängerung / Verdichtung (Lash-extensions) +++

Wimpern

 

Als Wimpern (medizinsch: Zilien, lat. Cilia) bezeichnet man bei Säugetieren, also auch bei uns Menschen, die leicht gebogenen Härchen am oberen und unteren Rand der Augenlieder.

 

Die Wimpern dienen dem Schutz der Augen. Durch die Wimpern werden Staub, Schmutzpartikel und Fremdkörper abgefangen.

Diese in der Natur wichtigen Funktionen der kleinen Haare spielt bei uns heute kaum noch eine Rolle.

 

Vor allem bei Frauen sind sie stattdessen zum Blickfang geworden und haben in der westlichen Welt einem Schönheitsideal zu entsprechen.

 

An den Oben- und Unterlidern wachsen beim Menschen feine, leicht geschwungene Härchen, die von Natur aus verschiedene Farben aufweisen können.

Ihre Tonung ist angeboren, sie kann von hellem Blond über einen schimmernden Rotton bis hin zu tiefem Schwarz variieren.

 

Die oberen Wimpern erreichen eine Länge von acht bis zwölf Millimetern, die unteren sind mit etwa sechs bis acht Millimeter deutlich kürzer.

 

Auch die Dichte der Härchen ist von Mensch zu Mensch verschieden.

 

Am oberen Lid wachsen rund 150 bis 250 Wimpern, unten sind es zwischen 50 und 150 Härchen.

 

Nach 100 bis 150 Tagen fallen die Wimpern aus und werden durch neue ersetzt.

 

 

Was passiert bei einer Wimpernverlängerung genau?

 

Bei einer Wimpernverlängerung 3D bzw. Verdichtung werden nahe am Lidrand die eigenen Wimpern mit Kunsthaar-Wimpern Büschel 3D beklebt.

Je nach Wunschergebnis können Kunsthaar-Wimpern Büschel 3D in unterschiedlichen Stärken, Längen und Schwüngen ausgewählt werden. 

 

Wir benutzen nur Synthetische Kunsthaar-Wimpern, da auf Echthaar-Wimpern viele Menschen allergisch reagieren.

 

 

Das Auffüllen (Refill)

 

Da die Wimpern sich nach einigen Wochen erneuern und ausfallen (der natürliche Wimpernwechsel) fallen auch die künstlichen Wimpern mit aus. Deswegen empfehlen wir ca. nach 2-5 Wochen zum Auffüllen wieder zu kommen. Damit man ein optimales Ergebnis und schöne volle Wimpern immer hat.